• Inhalt • Impressum • Hannah Arendt • Raumplanung • Despotie • Newspapers • Verschiedenes
 
 

 
• Imperialismusanalyse
• Methode
• Sekundärliteratur
• Imperialismus
• Kontinentaler Imperialismus
• Rolle der Bourgeoisie
• Der Mob
• Arendts Ideologiebegriff
• Rassismus und Nationalismus
• Aktualität


Kontakt
• Mail

 

Die Imperialismusanalyse Hannah Arendts

(1994 zusammen mit Jörg Herrmann)

Einleitung

1.1 Wozu heute noch die Imperialismusanalyse Hannah Arendts lesen?

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland ist in weniger als fünf Jahren aus dem Schatten der NATO hervorgetreten und betreibt eine offen imperialistische Politik. Um diese in ihren historischen Kontext richtig einordnen zu können, wollen wir verschiedene Theorien speziell des deutschen Imperialismus im folgenden Jahr untersuchen. Dieser Text befasst sich mit der Imperialismusanalyse Hannah Arendts. Wir stützen uns dazu auf ihr historisch deskriptives Hauptwerk: "Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft", New York, 1955. In allen späteren, hauptsächlich philosophischen Veröffentlichungen, bezieht sich die Autorin immer wieder auf die in diesem Werk festgehaltenen Beobachtungen und Erkenntnisse wenn sie politische Fragen tangiert.